Kompetenzstelle Energieeffizienz Neckar-Alb

Kostenfreier Effizienz-Check für kleine und mittlere Unternehmen

Um die Energie- und Materialeffizienzpotenziale von Unternehmen auszuschöpfen, hat das Umweltministerium Baden-Württemberg zwölf regionale Kompetenzstellen Energieeffizienz (KEFF) eingerichtet. Als Teil dieses landesweiten Netzwerks hilft die KEFF Neckar-Alb insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen bei der Senkung ihres Energie- und Materialverbrauchs. Dadurch kann die Wettbewerbsfähigkeit gesteigert werden und gleichzeitig leisten Sie auch noch einen beachtlichen Beitrag zu Klimaschutz und Ressourcenschonung.


Der KEFF-Check

Beim KEFF-Check kommt ein Experte ins Unternehmen und deckt zusammen mit der Firma vorhandene Verbrauchspotenziale auf. Auf den Prüfstand kommen neben der Energie auch weitere Ressourcen. „Wir bieten eine unabhängige und kostenfreie Hilfestellung und eröffnen Unternehmen den Einstieg ins Thema“, erklärt Bettina Zehetmair, Projektassistentin der regionalen Kompetenzstelle Energieeffizienz Neckar-Alb. Außerdem informieren die Experten über Fördermittel sowie weitere Schritte einen Energieberater mit ins Boot zu holen. „Wir ersetzen keinen Berater. Wir identifizieren gemeinsam mit dem Betrieb Verbesserungsmöglichkeiten. Auf dieser Basis entscheidet das Unternehmen, ob es selbstständig oder gemeinsam mit externer Unterstützung die weiteren Schritte angeht“, so Zehetmair. 


Welchen Mehrwert bietet der KEFF-Check?

Der KEFF-Check ist ein unabhängiges Initialgespräch vor Ort bei Ihnen im Unternehmen und aufgrund der Förderung kostenfrei:

  • Identifizierung der Effizienzpotenziale und -bereiche in Ihrem Unternehmen
  • Vermittlung von passenden Energieberatern
  • Aufzeigen von lukrativen Förderprogrammen
  • Begleitung und Unterstützung bei der Umsetzung von Maßnahmen

Ihre Ansprechpartnerin

Bettina Zehetmair

Telefon 07071 / 567 9613                                       


Das ist KEFF

KEFF steht für „Kompetenzstelle für Energieeffizienz Neckar-Alb“. KEFF wird in der Region Neckar-Alb von einem Konsortium aus vier Partnern betrieben. Das sind die IHK Reutlingen (Koordinator) sowie die Energie- und Klimaschutzagenturen der Landkreise Reutlingen, Tübingen und Zollernalb. Der Effizienzmoderator der IHK ist für Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe zuständig, die Agenturen für die Handwerksbetriebe des jeweiligen Landkreises. Das regionale KEFF-Konsortium ist in das landesweite Netzwerk Energieeffizienz eingebunden und wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes Baden-Württemberg gefördert.