Bauen und Sanieren

Häuser bieten Sicherheit, Schutz und Behaglichkeit. Ungedämmte Häuser und alte Heizungen belasten jedoch das Klima in hohem Maß. An Neubauten werden auch in den kommenden Jahren höhere energetische Anforderungen gestellt - obwohl es schon heute problemlos möglich und langfristig lohnenswerter ist, effizienter zu Bauen und mehr erneuerbare Energien einzusetzen, als es die derzeit geltenden gesetzlichen Mindestanforderungen vorsehen.

 

Bei der Planung eines Neubaus oder der Sanierung eines bestehenden Gebäudes entstehen folglich viele Fragen. Außerdem muss die Auswahl und die Abfolge von Modernisierungs- oder Baumaßnahmen vor dem Hintergrund des konkreten Einzelfalls erfolgen und passende Fördermittel ausgewählt werden. Nutzen Sie unsere kostenlose und unabhängige Energieberatung, um eine gute Entscheidung zu treffen.

Neubau

Wer sich entschließt neu zu bauen, hat die Chance von Anfang an alles richtig zu machen. Dabei ist ein zukunftsfähiges Energiekonzept von einem professionellen Energieberater unerlässlich. Denn die im Laufe des Gebäudelebenszyklus anfallenden Energiekosten können die anfänglichen Baukosten um ein Vielfaches übersteigen. Daher lohnt sich die Investition in besonders energiesparende Häuser, die mindestens dem Standard eines KfW Effizienzhaus-55 entsprechen. Durch die gegenüber den gesetzlichen Vorschriften verbesserte Wärmedämmung wird ein jährlicher Energiebedarf von etwa 40 Kilowattstunden pro Quadratmeter Wohnfläche erreicht. Noch mehr Unabhängigkeit von steigenden Energiepreisen erzielen Bauherren mit der Errichtung von Passivhäusern. 


Sanierung

Aber auch bei bereits bestehenden Gebäuden können wirksame Schritte zu einer besseren Energieeffizienz durchgeführt werden. Gleichzeitig erhöhen sich die Wohnqualität, die Behaglichkeit und der Immobilienwert. Ob Wohn- oder Nichtwohngebäude, Ihnen steht ein breites Spektrum an Maßnahmen mit hohen Sparpotentialen zur Verfügung. Eine Energieberatung beantwortet detailliert, welche Maßnahmen sinnvoll und wirtschaftlich sind. Außerdem warten auf den energiebewussten Eigentümer stattliche Fördermittel. Wer sein Gebäude modernisiert, sollte Möglichkeiten zum altersgerechten Umbau prüfen. So bleibt ein energieeffizienter Altbau auch im Alter komfortabel und sicher nutzbar.