Eröffnen sie ein Energiesparkonto

Geld verdienen einmal anders

Auto, Elektrogeräte, Beleuchtung, Warmwasser, Heizung – wer seinen Energieverbrauch im Blick haben will, hat es schwer. Und wer sinnvolle Sparmaßnahmen plant, erst recht. Daniel Bearzatto von der Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen empfiehlt das pfiffige, kostenlose Energiesparkonto von co2online.

 

So geht es mit dem Konto in drei Schritten zum Energiesparen:

 

1. Verbrauch bestimmen

Sie legen ein kostenloses Energiesparkonto bei der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online an. Die vom Bundesumweltministerium unterstützte Serviceplattform verwaltet alle relevanten Daten, Zählerstände und Rechnungen. Wenn Sie diese Zahlen korrekt eingegeben haben und die Daten künftig pflegen, können Sie aus Schaubildern und Tabellen jederzeit ablesen, wie sich Ihr Energieverbrauch entwickelt.

 

2. Verbrauch vergleichen

Anschließend setzen Sie Ihre Energiekosten anonym ins Verhältnis zu Haushalten ähnlicher Größe. 70.000 potentielle Energiesparer haben bereits ein solches Konto angelegt. So erfahren Sie unkompliziert und schnell, wie es in Sachen Energieeffizienz um Ihr Gebäude und Ihre Geräte bestellt ist. Und Sie sehen, wo es die höchsten Einsparpotentiale gibt.

 

3. Verbrauch senken

Das persönliche Energiesparkonto gibt Ihnen Hinweise, in welchen Bereichen sich Ihr Energieverbrauch senken lässt. Nun können Sie überlegen, wo Sie ansetzen wollen: Welche Anschaffungen sind lohnenswert? Wie viel lässt sich mit Stromsparmaßnahmen und energetischer Sanierung erreichen? „Am besten, Sie  klären diese Fragen in Ruhe bei einer professionellen Energieberatung“, rät  Daniel Bearzatto, Leiter der unabhängigen Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen, „dort erfahren Sie auch, aus welchen Fördertöpfen Sie schöpfen können“.